Patientenbrief Dezember 2017

Herzlich Willkommen,

auf der Suche nach einer Regierung hat sich fortgesetzt, was schon im Wahlkampf deutlich geworden war: Gesundheit spielte in den Gesprächen nur eine Nebenrolle. Vielleicht wäre sie gar nicht zum Thema geworden, wäre da nicht jener Pfleger gewesen, der in der ARD-„Wahlarena“ die Bundeskanzlerin vor einem Millionen-Publikum herausgefordert hatte. So entdeckten die Parteien wenigstens noch das Thema Pflege. Jetzt, mit der Diskussion über eine Fortsetzung der „GroKo“, feiert die Idee der Bürgerversicherung eine Renaissance. Der Ausgang dieser Systemdebatte ist offen. Unter dem Strich bleibt es merkwürdig, wie wenig Gesundheit momentan politisch diskutiert wird – in einem Land, das vom Alterungsprozess so betroffen ist. Dabei gibt es auch in einem guten System so vieles zu tun, wie unser Artikel zu den Gesundheitszielen zeigt: Sie zu definieren ist an sich schon eine Mammutaufgabe. Aber sie müssen auch umgesetzt werden – und das ist sicher kein Randthema.

Ihre Ilka Einfeldt, Leiterin Patient Relations

Gesundheitsziele im Visier

Seit fast 20 Jahren ist der deutsche Kooperationsverbund „gesundheitsziele.de“ mit der Erarbeitung, Umsetzung und Aktualisierung von sogenannten „Nationalen Gesundheitszielen“ beschäftigt. Sie sollen Prioritäten im Gesundheitswesen setzen, Handlungsfelder definieren und klarmachen, an welchen Stellen es noch Verbesserungspotenzial gibt. Aktuell existieren neun solcher Ziele. Sie alle entstanden, weil sich Politiker, Wissenschaftler, Fachverbände, Vertreter der Selbstverwaltung und der Industrie sowie Patienten- und Selbsthilfeorganisationen gemeinsam fragten: Wie können wir die Gesundheit der Bevölkerung in Zukunft verbessern?

weiterlesen

Den Patienten eine Stimme geben

Zusammen sind es ungefähr 220 Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedensten Patientenorganisationen, die aktiv ihr Mitspracherecht im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) wahrnehmen. Ein Stimmrecht haben sie zwar nicht, dafür aber die Power von rund 70 Millionen gesetzlich Versicherten im Rücken. Und das ist extrem wichtig: Denn der G-BA ist das höchste Gremium der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen. Hier werden wesentliche Weichen für die Leistungsansprüche der Versicherten gestellt.

weiterlesen

GSK-Patientendialog: Licht ins Dunkel bringen

An Regulierungsinstrumenten bei der Versorgung von Patienten mit Arzneimitteln herrscht im deutschen Gesundheitswesen kein Mangel. Es gibt sie auf bundesweiter und auf regionaler Ebene – und sie sorgen für regional höchst unterschiedliche Behandlungsstandards. Auch unter Patienten-Organisationen ist das ein heiß diskutiertes Thema: Wie jedes Jahr im Herbst hatte GlaxoSmithKline (GSK) zum Patientendialog geladen.

weiterlesen

Impfen 60plus

Ältere Menschen erkranken leichter an Infektionen. Ihr Immunsystem ist schwächer als noch in jungen Jahren und sie sind anfällig für besonders schwerwiegende Krankheitsverläufe. Impfungen können sie davor schützen – doch zu wenige Senioren machen von ihnen Gebrauch. In Thüringen läuft daher seit Ende September die Informationskampagne „impfen60+“. Das Ziel: Die Impfquoten mittels Aufklärung erhöhen.

weiterlesen

BAG SELBSTHILFE: Wächter für Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen

Fünf Jahrzehnte Engagement für Autonomie, Selbstbestimmung und Teilhabe: Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE) hat im September ihren 50. Geburtstag gefeiert. Mit dabei: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

weiterlesen

Nachrichten aus dem Gesundheitswesen

Lesen Sie im Dezember über folgende Themen: ThemenCheck Medizin; Digitalisierung; EMA-Umzug; Mehr Transparenz

weiterlesen

Top
Zurück